Teilen

„Well You Needn´t“ ist eine der bekanntesten Kompositionen des Pianisten Thelonious Monk aus dem Jahre 1944. Sie ist heute auf kaum einer Jazzsession wegzudenken.
Interpretationen von Miles Davis, Randy Weston, Nat Adderley, Chet Baker und Klaus Doldinger haben den Song berühmt gemacht.
Zu dem instrumentalen Song entstanden dann später auch Liedtexte, z.B. den bekanntesten von Mike Ferro.
Einspielungen von Jamie Cullum, Carmen Mc Rae und Judi Niemack.

Bevor Du mit den Standards beginnst:
Kennst Du schon meinen gratis Minikurs First JAZZ?

In diesem 5-teiligen Minikurs lernst Du, nach Gehör zu spielen, machst die ersten Schritte beim Improvisieren und lernst Deinen 1. Standard.
Das kursbegleitende E-Book gibt es in verschiedenen Versionen, für Bb und Eb Instrumente

Leadsheet Akkorde PDF

Bb-Stimme
C-Stimme
Eb-Stimme

Höre die Aufnahmen an und versuche, die Melodie mitzuspielen.

Jamie Cullum – Vocal
Martin Shaw – Trumpet
Martin Gladdish – Trombone
Matt Wates – Alto Saxophone
Ben Castle – Tenor Saxophone
Dave O Higgins – Tenor Saxophone
Geoff Gascoyne – Bass
Sebastiaan de Krom – Drums
Jamie Cullum „Pointless Nostalgic“, 2002, Candid Records

Judy Niemack – Vocal
Judy Niemack with Jim McNeely and the Danish Radio Bigband „The New York Stories“, 2018, Sunnyside Records

Thelonious Monk – Piano
Ray Copeland – Trumpet
Gigi Gryce – Alto saxophone
Coleman Hawkins / John Coltrane – Tenor Saxophone
Wilbur Ware – Bass
Art Blakey – Drums
Thelonious Monk „Monk´s Music“, 1958, Riverside Records

Chet Baker – Trumpet
Bobby Jaspar – Tenor Saxophone
Rene Thomas – Guitar
Amedeo Tommasi – Piano
Benoit Quersin – Bass
Daniel Humair – Drums
Chet Baker Sextet „Chet is Back!“, 1962, RCA Records

Miles Davis – Trumpet
John Coltrane – Tenor Saxophone
Red Carland – Piano
Paul Chambers – Bass
Philly Joe Jones – Drums
Miles Davis Quintet „Steamin´with the Miles Davis Quintet“, 1961, Prestige Records

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.