Teilen

Tenor Madness ist ein 12-taktiger Blues, komponiert von dem Tenorsaxophonisten Sonny Rollins.
Das Stück ist auf dem gleichnamigen Album „Tenor Madness“ 1956 auf Prestige Records veröffentlicht worden.
Neben Rollins sind noch mit von der Partie:
Red Garland – Piano
Paul Chambers – Kontrabass
Philly Joe Jones – Schlagzeug

Die Einspielung zählt zu den besten Aufnahmen im Frühwerk des Saxophonisten und ist ein Muß für jeden Jazzliebhaber / jede Jazzliebhaberin.

Bevor Du mit den Standards beginnst:
Kennst Du schon meinen gratis Minikurs First JAZZ?

In diesem 5-teiligen Minikurs lernst Du, nach Gehör zu spielen, machst die ersten Schritte beim Improvisieren und lernst Deinen 1. Standard.
Das kursbegleitende E-Book gibt es in verschiedenen Versionen, für Bb und Eb Instrumente

Leadsheet Akkorde PDF

Bb-Stimme
C-Stimme
Eb-Stimme

Höre die Aufnahmen an und versuche, die Melodie mitzuspielen.

Sonny Rollins Quartet with John Coltrane – Tenor Madness (1956)
Personnel:
Sonny Rollins, John Coltrane (tenor sax)
Red Garland (piano)
Paul Chambers (bass)
Philly Joe Jones (drums)

Chad LB – Tenor Saxophone
Steven Feifke – Piano
Alex Claffy – Bass
Corey Fonville – Drums

George Adams – tenor saxophone
Joe Lovano – tenor saxophone
John Hart – guitar
Eddie Green – piano
Tyrone Brown – bass
Lewis Nash – drums
Mt. Fuji Jazz Festival with Blue Note, 1991

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.