Teilen

„Take the A Train“ wurde 1939 von Billy Strayhorn getextet und komponiert.
Duke Ellington und sein Orchester verwendeten zwei Jahre später die Komposition als Erkennungsmelodie und machten so „Take the A Train“ zu einem der wichtigsten und markantesten Stücke der Swing-Ära.

Der Titel bezieht sich auf die Linie A der New York City Subway, die von Brooklyn über Lower Manhattan nach Harlem führt.
Die Melodie von „Take the A Train“ fand auch Verwendung in Filmen, auf der Bühne und sogar in Videospielen.

Bevor Du mit den Standards beginnst:
Kennst Du schon meinen gratis Minikurs First JAZZ?

In diesem 5-teiligen Minikurs lernst Du, nach Gehör zu spielen, machst die ersten Schritte beim Improvisieren und lernst Deinen 1. Standard.
Das kursbegleitende E-Book gibt es in verschiedenen Versionen, für Bb und Eb Instrumente

Leadsheet Akkorde PDF

Bb-Stimme
C-Stimme
Eb-Stimme

Höre die Aufnahmen an und versuche, die Melodie mitzuspielen.

Anita O’Day Sings the Winners“, Verve- Records, 1958

Ella Fitzgerald, The Complete Ella Fitzgerald Song Books, Verve Records

Delta Rhythm Boys, 1942

Duke Ellington and his Orchestra

Ray Nance, Shorty Baker, Cat Anderson, Bill Berry, Ed Mullens – Trumpet
Lawrence Brown, Leon Cox, Chuck Conners – Trombone
Russell Procope, Johnny Hodges – Alto Saxophone
Paul Gonsalves – Tenor Saxophone
Jimmy Hamilton – Clarinet and Tenor Saxophone
Harry Carney – Baritone Saxophone
Duke Ellington – Piano
Aaron Bell – Bass
Sam Woodyard – Drums
(January 9, 1962)

Clark Terry – Trumpet
Red Mitchell- Bass

Charles Mingus – Bass
Eric Dolphy – Bass Clarinet
Clifford Jordan – Tenor Sax
Johnny Coles – Trumpet
Jaki Byard – Piano
Dannie Richmond – Drums
(Recorded – Norway, April 12, 1964)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.