Teilen

„Star Eyes“ ist eine Komposition von Gene de Paul und Don Raye und wurde als Filmmusik in dem Film „I Dood It“ (1943) bekannt.
Das Jimmy Dorsey Orchestra hat den Song gespielt, gefeatured wurden die beider Sänger*innen Helen O´Connell und Bob Eberly.
1951 hat der berühmte Bebop-Altsaxophonist Charlie Parker das Stück aufgenommen und auf „Verve Records“ veröffentlicht.
Weitere Interpreten wie Bill Evans, Freddie Hubbard, Sarah Vaughn, Lennie Niehaus und Chris Potter haben dem Stück zum Status eines sehr bekannten Jazzstandards verholfen.

Bevor Du mit den Standards beginnst:
Kennst Du schon meinen gratis Minikurs First JAZZ?

In diesem 5-teiligen Minikurs lernst Du, nach Gehör zu spielen, machst die ersten Schritte beim Improvisieren und lernst Deinen 1. Standard.
Das kursbegleitende E-Book gibt es in verschiedenen Versionen, für Bb und Eb Instrumente

Leadsheet Akkorde PDF

Bb-Stimme
C-Stimme
Eb-Stimme

Höre die Aufnahmen an und versuche, die Melodie mitzuspielen.

Anita O´Day – Vocal
(The Complete Anita O’Day Verve-Clef Sessions,
Live At Mr. Kelly’s Restaurant, Chicago, 1958)

Sarah Vaughn – Vocal

Carmen McRae – Vocal
(Dizzy Gillespie – Trumpet)
Marshall Otwell- Piano
Ed Bennett – Bass
Joey Baron – Drums
(1977 album Carmen McRae At The Great American Music Hall)

Irene Kral – Vocal
Alan Broadbent – Piano
Kunimitsu Inaba – Bass
Hajime Ishimatsu – Drums
(Irene Kral / Angel Eyes Live In Tokyo, Live in Tokyo, July 20 & 21, 1977)

Charlie Parker – Alto Saxophone
Miles Davis – Trumpet
Walter Bishop Jr. – Piano
Teddy Kotick – Bass
Max Roach – Drums
(1951, Verve Records)

Freddie Hubbard – Trumpet
Richie Cole – Alto Saxophone
Ashley Alexander – Trombone
George Cables – Piano
Andy Simpkins – Bass
John Dentz – Drums
(„Freddie Hubbard / Back to Birdland „, 1981)

Art Pepper – Alto Saxophone
Red Garland – Piano
Paul Chambers – Bass
Philly Joe Jones – Drums
(Art Pepper meets the Rhythm Section)

Donald Byrd – Trumpet
Frank Foster – Tenor Saxophone
Hank Jones – Piano
Paul Chambers – Bass
Kenny Clarke – Drums
(Donald Byrd „Byrds Word“, 1955)

Larry Coryell – Guitar
(Willie Williams – Tenor Saxophone)
John Hicks – Piano
Santi Debriano – Bass
Yoron Israel – Drums
(Larry Coryell „Monk, Trane, Miles & Me, 1999)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.