Teilen

„Someday My Prince Will Come“ ist ein Song aus dem Walt Disney-Zeichentrickfilm „Schneewittchen und die sieben Zwerge“. Die Komposition stammt von Frank Churchill, den Text dazu hat Larry Morey verfasst.
Die beiden komponierten und verfassten insgesamt 8 Stücke für diesen Walt Disney-Film und „Someday my Prince will Come“ wurde das bekannteste Lied und lief auch immer wieder während des Films im Hintergrund.
Die erste instrumentale Jazzversion wurde 1943 aufgeführt. Da der damalige Programmtitel des Konzerts von den Nazis als Provokation aufgefasst wurde, wurde das Konzertprogramm von „Musik von Frank Churchill“ in „Musik aus dem Film Snow white von Walt Disney“ umgeändert.
Populär wurde der Song durch Musiker*innen wie Dave Brubeck, Miles Davis, Barbra Streisand und Oscar Peterson.

Bevor Du mit den Standards beginnst:
Kennst Du schon meinen gratis Minikurs First JAZZ?

In diesem 5-teiligen Minikurs lernst Du, nach Gehör zu spielen, machst die ersten Schritte beim Improvisieren und lernst Deinen 1. Standard.
Das kursbegleitende E-Book gibt es in verschiedenen Versionen, für Bb und Eb Instrumente

Leadsheet Akkorde PDF

Bb-Stimme
C-Stimme
Eb-Stimme

Höre die Aufnahmen an und versuche, die Melodie mitzuspielen.

Cassandra Wilson, „Traveling Miles“ , 1999, Blue Note Records

Etta Jones

Barbra Streisand, The Essential, 2002, Columbia Records

Dave Brubeck – Piano
Paul Desmond – Alto Sax
Norman Bates – Bass
Joe Morello – Drums
(Dave Brubeck Quartet – Dave digs Disney (1957), Columbia Records)

Grant Green – Guitar
Ike Quebec – Tenor Sax
Sonny Clark – Piano
Sam Jones – Bass
Louis Hayes- Drums
(Grant Green- Born to be Blue, 1962, Blue Note Records)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.