Teilen

„Lady Bird“ ist eine 16-taktige Komposition des Pianisten Tadd Dameron.
Das Stück wurde ca. 1939 komponiert und 1948 zum ersten Mal veröffentlicht.
Stanley Cornfield hat später einen Text dazu verfasst.
Aufnahmen von u.a. Art Blakey, Miles Davis, Stan Getz, Dexter Gordon oder Charles Mingus haben „Lady Bird“ zu einem sehr bekannten und beliebten Jazzstandard werden lassen.

Bevor Du mit den Standards beginnst:
Kennst Du schon meinen gratis Minikurs First JAZZ?

In diesem 5-teiligen Minikurs lernst Du, nach Gehör zu spielen, machst die ersten Schritte beim Improvisieren und lernst Deinen 1. Standard.
Das kursbegleitende E-Book gibt es in verschiedenen Versionen, für Bb und Eb Instrumente

Leadsheet Akkorde PDF

Bb-Stimme
C-Stimme
Eb-Stimme

Höre die Aufnahmen an und versuche, die Melodie mitzuspielen.

Adia Ledbetter – vocal, 2010

Alyssa Allgood – vocal, 2015

Dexter Gordon – tenor saxophone
George Gruntz – piano
Guy Pedersen – bass
Daniel Humair – drums
Live 1964, Belgien

Horace Silver – piano
Art Blakey – drums
Hank Mobley – tenor saxophone
Kenny Dorham- trumpet,
Doug Watkins – bass
From 1955 album „At the Cafe Bohemia Vol. 1“

Fats Navarro – Trumpet
Wardell Gray, Allen Eager – Tenor Saxophone
Tadd Dameron – Piano
Curly Russell – Bass
Kenny Clarke – Drums
Tadd Dameron Sextet (New York: September 13, 1948)

Stan Getz – Tenor Saxophone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.