Teilen

Equinox wurde von einem der bekanntesten Saxophonisten – John Coltrane – komponiert.
John Coltrane spielte Tenor- und Sopransaxophon und er
beeinflusst auch heute noch viele Saxophonisten durch seinen eigenständigen Sound und sein virtuoses, zeitlos modernes Spiel.
Auf der Aufnahme Coltrane’s Sound aus dem Jahr 1960 wurde Equinox zum
ersten Mal veröffentlicht.
Weitere wichtige Alben John Coltrane’s sind:
Blue Train (1957), Giant Steps (1959), My favourite things (1960), Coltrane „Live at the Village Vanguard“ (1961), Ballads (1962), Crescent (1964),
A love supreme (1964) , Meditation (1965)

Bevor Du mit den Standards beginnst:
Kennst Du schon meinen gratis Minikurs First JAZZ?

In diesem 5-teiligen Minikurs lernst Du, nach Gehör zu spielen, machst die ersten Schritte beim Improvisieren und lernst Deinen 1. Standard.
Das kursbegleitende E-Book gibt es in verschiedenen Versionen, für Bb und Eb Instrumente

Leadsheet Akkorde PDF

Bb-Stimme
C-Stimme
Eb-Stimme

Höre die Aufnahmen an und versuche, die Melodie mitzuspielen.

Jay Clayton

John Coltrane — Tenor Saxophone
McCoy Tyner — Piano
Steve Davis — Bass
Elvin Jones — Drums

From : „Coltrane’s Sound“ released in 1964 on Atlantic Records, it was recorded at Atlantic Studios during the sessions for My Favorite Things.

from „Pursuance“ (1996), Warner.
Kenny Garrett – alto saxophone  
Pat Metheny – guitar 
Rodney Whitaker – bass 
Brian Blade – drums

Pharoah Sanders – Equinox
Album: Oh Lord, Let Me Do No Wrong, 1987

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.