Teilen

“Donna Lee” ist eine sehr bekannte und berühmte Komposition des Bebop-Altsaxophonisten Charlie Parker aus dem Jahre 1947 und gehört zum klassischen Repertoire der Bebop-Ära.
Das Stück, das harmonisch auf dem 1917 geschriebenen Jazzstandard “Back Home again in Indiana” (James Hanley) basiert, ist wahnsinnig schnell und verlangt den Spieler*innen eine große Virtuosität ab.
Berühmte Einspielungen sind von Miles Davis, Jaco Pastorius, Peter Herbolzheimer, Helge Schneider, Archie Shepp und Lee Konitz.
Zu finden ist die Komposition von Parker auch im sogenannten “Real Book”, welches auf einer Jam Session nie fehlen darf.

Bevor Du mit den Standards beginnst:
Kennst Du schon meinen gratis Minikurs First JAZZ?

In diesem 5-teiligen Minikurs lernst Du, nach Gehör zu spielen, machst die ersten Schritte beim Improvisieren und lernst Deinen 1. Standard.
Das kursbegleitende E-Book gibt es in verschiedenen Versionen, für Bb und Eb Instrumente

Leadsheet Akkorde PDF

Bb-Stimme
C-Stimme
Eb-Stimme

Höre die Aufnahmen an und versuche, die Melodie mitzuspielen.

Karrin Allyson – Vocal
Kim Park – Alto Saxophone
Danny Embrey – Guitar
Paul Smith – Piano
Bob Bowmann – Bass
Todd Strait – Drums
Karrin Allyson “Daydream”, 1997, Concorde Jazz Records

Carmen Souza – Vocal
Theo Pascal – Bass & Percussion
Tuche – Acoustic Guitar
Joao Frade – Accordion
Mauricio Zottarelli – Drums
Carmen Souza “Kachupada”, 2012, Galileo Music Communication Records

Charlie “Bird” Parker – Alto Saxophone
Miles Davis – Trumpet
Duke Jordan – Piano
Tommy Potter – Bass
Max Roach – Drums
Charlie Parker “Boss Bird Disc 2”, 1947, Propper Records

Jaco Pastorius – Bass
Don Alias – Conga
Jaco Pastorius “Debut”, 1976, Epic Records

Helge Schneider – Organ
Helge Schneider “Guten Tach”, 1992, Electrola Records

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.