Teilen

„Alone Together“ wurde 1932 für das sehr aufwändig produzierte und ausgestattete Broadway-Musical „Flying Colours“ komponiert.
Die Musik stammt von Arthur Schwartz, den Text dazu hat Howard Dietz geschrieben.
Ursprünglich war das Lied als Ballade konzipiert, mit einem Text, der die tiefe Liebe zweier Menschen zueinander besingt. Über die Jahre entwickelte sich aber „Alone Together“ zu einem bekannten Jazzstandard, der auch im Medium-Tempo aufgenommen und live gespielt wurde.
Sonny Rollins, Chet Baker, Ella Fitzgerald, Pepper Adams, Brad Mehldau z.B. spielten interessante und facettenreiche Versionen von dem Jazzstandard ein.

Bevor Du mit den Standards beginnst:
Kennst Du schon meinen gratis Minikurs First JAZZ?

In diesem 5-teiligen Minikurs lernst Du, nach Gehör zu spielen, machst die ersten Schritte beim Improvisieren und lernst Deinen 1. Standard.
Das kursbegleitende E-Book gibt es in verschiedenen Versionen, für Bb und Eb Instrumente

Leadsheet Akkorde PDF

Bb-Stimme
C-Stimme
Eb-Stimme

Höre die Aufnahmen an und versuche, die Melodie mitzuspielen.

Ella Fitzgerald – Vocal
Nelson Riddle – Arranger
Ella Fitzgerald „Ella swings brightly with Nelson“, 1962, Verve Records

Julie London – Vocal
Al Viola – Guitar
Russ Garcia – Arranger
Julie London „Make Love to Me“, 1957, Liberty Records

Benny Golson – Tenor Saxophone
Wynton Kelly – Piano
Paul Chambers – Bass
Jimmy Cobb – Drums
Benny Golson „Turning Point“, 1962, Verve Records

Grant Green – Guitar
Ben Tucker – Bass
Dave Bailey – Drums
Grant Green „Green Street“, 1961, Blue Note Records

Marshall Gilkes – Trombone
Edward Perez – Bass
Jonathan Blake – Drums
Marshall Gilkes Trio, live at Silvana 18.8.2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.